Spiritueller Impuls in der Fastenzeit: Wenn ich über die Erde erhöht bin...

Unser Impuls am 03.04. kommt von der Kommunität Maria Königin, Steinbachtal

Leise Instrumental-Musik zum Ankommen: (nach eigener Wahl)

Der heutige Impuls hat das Thema: Wenn ich über die Erde erhöht bin, werde ich alle zu mir ziehen

Wir lesen im Johannes-Evangelium

32 Wenn ich über die Erde erhöht bin, werde ich alle zu mir ziehen.
33 Das sagte Jesus, um anzudeuten, auf welche Weise er sterben werde…
35 Und er sagte zu ihnen: Nur noch kurze Zeit ist das Licht bei euch. Geht euren Weg, solange ihr das Licht habt, damit euch nicht die Finsternis überrascht! Wer in der Finsternis geht, weiß nicht, wohin er gerät.
36 Solange ihr das Licht bei euch habt, glaubt an das Licht, damit ihr Söhne (und Töchter) des Lichts werdet!
46 Ich bin als Licht in die Welt gekommen, damit jeder, der an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibt.

Joh 12,32-36+46

kurze Stille

road 3478977 1920

Bildquelle: https://pixabay.com/photos/road-landscape-horizon-straight-3478977/

Der Herr hängt zwischen Himmel und Erde, um Gott und die Menschen miteinander zu versöhnen. In seinem Tod liegt schon seine Auferstehung und Verherrlichung. Am Kreuz ist er immer noch König, der sich für die Seinen hingibt.
Er ist und bleibt das Licht, das unseren Weg erleuchtet, wenn wir in Finsternis sind.
Zu sich empor zieht er alle, die ihre Macht missbrauchen, die Fernstehenden, die Satten, die Überdrüssigen, die Leidenden, die Gefolterten und Geflüchteten; alle Menschen mit ihren Fehlern, Schwächen und Sünden.
Zu sich empor zieht er auch die, die nichts von ihm wissen wollen und ihre Faust zum Kreuz ausstrecken und dem fluchen, der dort für sie verblutet.
Licht ist er für alle Menschen, die ihn suchen, auf ihn hören und ihm nachfolgen.
Sein Tod und seine Auferstehung sind unsere Erlösung, unser Licht und unser Leben.

kurze Stille

  • Wie geht es mir mit diesem Jesus am Kreuz?
  • Ist er für mich König, Licht und Leben?
  • Kann ich zu ihm aufschauen in Durststrecken und in Finsternis?

kurze Stille

  • Lasse ich mich von Jesus, der am Kreuz über die Erde erhöht ist - dem Gekreuzigten
    und Auferstandenen - anziehen?
  • Habe ich wirklich die Erfahrung gemacht, dass Jesus Gott ist, der die Sünden vergeben hat?
  • Der mir neues Leben schenkt?

ruhige Musik - Zeit zur Besinnung

Nur der Blick auf das Kreuz lässt uns ausharren in Geduld, lässt uns im Licht des am Kreuz erhöhten Christus unseren Weg sehen und gehen, unsere Mitmenschen wahrnehmen und unsere Sendung erfüllen.
Durch den Gehorsam gegenüber Gott, hat uns Jesus erlöst.
Feiern wir diese Erlösungstat Jesu mit Dank gegen ihn und Gott, den Vater, denn sie ist die Hilfe, die in unser Leben hineinwirkt, allen Menschen Rettung bringt, der Welt Freiheit und Frieden schenkt und ewiges Leben verheißt.
Diese Erlösungstat ist auch Anruf an uns, Jesus zu folgen, dem Gekreuzigten, dem Gehorsamen, dem Verherrlichten.

kurze Stille

Gebet

Gott, himmlischer Vater,
durch deinen Sohn Jesus Christus hast du der Welt die Erlösung geschenkt.
Du hast deinen eigenen Sohn nicht geschont, sondern ihn hingegeben für uns alle.
Lass uns ihn sehen als den Erhöhten, der Licht und Leben gibt. Schenke uns die Bereitschaft und die Kraft, im Aufschauen zu ihm den Weg zu gehen, den du uns zugedacht hast.
Hilf uns, dass unser Leben, unser Reden und Handeln Antwort ist auf die un-ermessliche Liebe Jesu Christi, deines Sohnes, unseres Bruders und Erlösers.
Amen.

Segen

Auf unserem weiteren Weg durch die österliche Bußzeit
und auf unserem Lebensweg begleite uns der Segen des dreifaltigen Gottes
des Vaters, des Sohnes und Heiligen Geistes.
Amen.

Zu den Nachrichten