Freiwilliges Tempolimit stößt auf große Presseresonanz

Die Entscheidung der Generalleitung und Geschäftsleitung, sich freiwillig zu einem Tempolimit von wenigstens 130 km/h auf deutschen Autobahnen zu verpflichten hat in der Presse große Resonanz hervorgerufen. Die Generaloberin der Erlöserschwestern, Sr. Monika Edinger war am Mittwoch zu mehreren Radiointerviews eingeladen. Am Freitag wird auch ein Filmteam des BR mit der Generaloberin Auto fahren.

Eines der Interviews gibt es im Bayern 2 Podcast:

 

Neben der Generalleitung können auch die mehr als 1.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Erlöserschwestern die vollkommen freiwillige Selbstverpflichtung unterzeichnen und damit einen Beitrag zu Sicherheit und Schadstoffreduzierung leisten.

Zu den Nachrichten